Schicksal: Es qualmt und stinkt!

Es ist gerade einmal anderthalb Wochen her: Der Kfz-Meister meines Vertrauens hatte meinen S 124 (wenn Ihr den letzten Eintrag gelesen habt, wisst Ihr, wofür das „S“ steht) zum großen Service. Wie immer hatte er alles zu meiner Zufriedenheit erledigt, diesmal sogar neue Glühkerzen verbaut. Okay, die Bremsbeläge und Scheiben waren auch fällig, aber: Watt mutt, datt mutt.

So wähnte ich meine „Emma“ (jedes meiner Autos trägt einen Namen) für die unmittelbar bevorstehende Urlaubsreise bestens vorbereitet. Bis gestern…

Da hatte sich der Rauch schon verzogen.
Da hatte sich der Rauch schon verzogen.

Da rolle ich so zufrieden vor mich hin, um die letzten Besorgungen zu erledigen, als mir plötzlich – mitten in der Bonner Innenstadt – ein stechender Geruch die Nase beleidigt. „Riecht aber heute seltsam, die ehemalige Bundeshauptstadt“, denke ich. „Naja, könnte auch dieser schnieke Katalysator-Neuwagen-Familien-Skoda vor mir sein, der da unangenehm müffelt.“ Allerdings nicht unbedingt wie eine Tupperdose, die man auf einem eingeschalteten Herd vergessen hat. Oder? Nein. Das könnte….verdammt!!….das bin ich! Gelblich-weiße Rauchschwaden schlagen mir aus meiner eigenen Motorhaube entgegen! Ein verschreckter Nebenmann bedeutet mir wild gestikulierend, dass bei mir etwas ganz und gar nicht okay ist. Das habe ich inzwischen auch kapiert und sehe zu, dass ich an den rechten Rand komme. Bonn-Duisdorf, Provinzialstraße, Freitagmittag. Wer sich hier auskennt, weiß es. Wer nicht: Hier ist immer viel los.

Geschafft. Ich stehe am Rand und öffne mit reichlich Mulm im Bauch die Haube. Gottseidank brennt nicht die Karre ab, aber ein Kabelbaum auf der Beifahrerseite kokelt fröhlich vor sich hin. Kurzerhand klemme ich die Batterie ab, um jeglichen Stromfluss zu unterbrechen, was zu helfen scheint. Der Rauch verzieht sich, hinterlässt aber einen hässlich verschmorten Kabelbaum.

Der Kabelbaum zu den beheizten Waschdüsen. Innerhalb der Isolierung (schwarz) befindet sich auch der Waschwasserschlauch.
Der Kabelbaum zu den beheizten Waschdüsen. Innerhalb der Isolierung (schwarz) befindet sich auch der Waschwasserschlauch.

Was war passiert? Ein Telefonat mit meiner Werkstatt schafft zunächst Erleichterung – ich kann wohl weiterfahren. Bei dem durchgeschmorten Geflecht aus Schläuchen und Kabeln handelt es sich um den elektrischen Anschluss der ab Werk serienmäßig montierten beheizten Scheibenwaschdüsen. „Da gibt es auf der Fahrerseite unterhalb der Motorhaube einen Stecker, wenn Du den ziehst, ist die Düsenheizung ausser Funktion. Dann kannst Du erstmal weiter“, lautet die tröstende Ansage meines Kfzettis.

Leider stellt sich später heraus, dass der Kabelbrand die komplette WischWasch-Anlage ausser Gefecht gesetzt hat. In den Urlaub geht es mit dem Auto also erst einmal nicht. Kein großes Problem, es gibt „hausintern“ Ersatz. Trotzdem ärgert mich die Panne. Auch, wenn ich inzwischen weiß, dass es sich bei dem betroffenen Kabelbaum offenbar um einen bekannten Schwachpunkt handelt. Gerade am Übergang vom Vorderwagen in die Motorhabe ist dieser ständiger mechanischer Belastung ausgesetzt, was auf Dauer die Isolierung beschädigt. Bemerkt man das nicht rechtzeitig, war´s das mit Wisch und Wasch. Nach meinem Urlaub wird also nun der komplette Kabelbaum inklusive aller Wasserschläuche und prophylaktisch auch die Spritzdüsen ersetzt. Was da an Kosten auf mich zukommt? Noch weiß ich es nicht.

Der Steckverbinder für den elektrischen Anschluss der Düsenheizung befindet sich auf der Fahrerseite unter der Motorhaube und ist mit einer schwarzen Klappe verschlossen.
Der Steckverbinder für den elektrischen Anschluss der Düsenheizung befindet sich auf der Fahrerseite unter der Motorhaube und ist mit einer schwarzen Klappe verschlossen.

Glück im Unglück: Für Schwel-, Schmor- und Kabelbrände in der Fahrzeugelektrik kommt die Teilkaskoversicherung auf. Dann wird´s mit Ausnahme der Selbstbeteiligung wohl nicht ganz so teuer….

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *